Gehaltsverhandlungen

Gehaltsverhandlung - Stärke zeigen

Für den Fall, dass dich deine Ansprechpartner beim Gehalt trotzdem “drücken” wollen, solltest du ggf. weitere Strategien verfolgen, die dich näher an deine Vorstellung kommen lassen. Wichtig hierbei: Deine Ansprechpartner müssen bereit dafür sein. Wenn von Beginn an klar ist, dass bei der Vergütung kein Spielraum besteht (beispielsweise bei einem Traineeprogramm, bei dem es ein festes Einheitsgehalt gibt), solltest du es auch dabei belassen. Wenn sich die Situation etwas offener darstellt und du das Gefühl hast, dass trotz der unterschiedlichen Gehaltsvorstellungen ein gewisser Spielraum besteht, dann solltest du zumindest eine Schleife drehen und mit einem weiteren guten Vorschlag auffahren.

Eine sehr gute Möglichkeit den nächsten Schritt in der Verhandlung zu machen bietet der variable Anteil.

Beispiel: 
Die Ansprechpartner bieten dir eine fixe Vergütung in Höhe von 45.000 EUR an. Deine Vorstellungen liegen aber nach wie vor bei 49.000 EUR. Nun könntest du folgende Möglichkeit aufzeigen: “Ich bin auch variablen Modellen gegenüber sehr aufgeschlossen, sodass ich die 49.000 EUR zum Beispiel nur erhalte, sobald ich im Vorfeld definierte Ziele erreicht habe.” Selbst wenn du deine Ansprechpartner so nicht umstimmen kannst, zeigt das, dass du ein ehrgeiziger und selbstbewusster Typ bist.

Es gibt sicher noch viele andere Argumente, die du anbringen könntest, wenn es das Gespräch zulässt. Allerdings sollten auf keinen Fall private Situationen in die Verhandlungen mit einfließen. Argumente wie die zu tragenden Pflegekosten für Verwandte oder dass du der Alleinverdiener einer vierköpfigen Familie bist, sind für dich persönlich entscheidend, sollten aber innerhalb der Verhandlung keine Rolle spielen. In der Regel wird dir kein Personalentscheider aus Mitleid ein höheres Gehalt auszahlen oder dich deshalb einstellen. Vielmehr geht es ihm darum, dass du Mehrwerte und Ideen lieferst, die für das Unternehmen gewinnbringend sind und deshalb deinen Gehaltswunsch in dieser Höhe rechtfertigen. 

 

Weiter zu den allgemeinen Gehalts-Tipps